Die Woolworth Azubi-Reise

Die Woolworth Azubi-Reise


„Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem einzigen Schritt“ diese Weisheit von Lao Tse ist zwar schon über 2.500 Jahre alt, aber stimmt heute noch genauso wie damals. Die Ausbildung bei Woolworth ist ebenfalls eine Art Reise und der Start in einen neuen, aufregenden Lebensabschnitt mit vielen unterschiedlichen Stationen. Und bevor man die Aussicht genießen kann, steht einem auch mal ein harter und steiler Anstieg bevor. Zum Glück muss man diesen nicht allein bewältigen, denn es gibt natürlich ein Reisebüro mit Reiseleiter: die Abteilung Aus- und Weiterbildung. Diese übernimmt die Planung und ist während der gesamten Reise erster Ansprechpartner. Darüber hinaus gibt es natürlich noch weitere Reisebegleiter: Ausbilder, Bezirksleiter, Filialleiter, Kollegen und natürlich die Mitreisenden Azubis.

 

Die Azubis treffen auf fremde Kulturen (ob Ruhrpott oder München – da gibt es schon gewisse Unterschiede) und müssen verschiedene Herausforderungen meistern (kleine Hürden des Alltags, aber auch größere Projekte wie Neueröffnungen, Inventuren oder Filialumbauten). Und natürlich stehen auch erste Führungserfahrungen auf dem Reiseprogramm.

 

Um alle Stationen in Erinnerung zu behalten hat sich die Abteilung A&W etwas ganz Besonderes ausgedacht: den Azubi-Reisepass. In ihm sind alle wichtigen Stationen und Begleiter festgehalten. Bei jedem Sondereinsatz auf der Reise gilt es möglichst viele Sterne zu sammeln. Die Sterne werden vom jeweiligen Reiseleiter verliehen, bis zu fünf pro Station sind möglich. Je mehr Sterne gesammelt werden, desto besser sieht am Ende natürlich das Punktekonto aus.

 

„Eine Ausbildung bei uns ist vielseitig, interessant und manchmal auch ein Abenteuer,“ so Claudia Zoche, Abteilungsleiterin A&W und Personalentwicklung, „Unsere Auszubildenden erkunden die Woolworth-Welt und gewinnen mit jeder neuen Reisestation  Erfahrungen und Kenntnisse hinzu.“